Kann man trotz Hartz IV / Arbeitslosengeld 2 in Raten bezahlen?

Neuanschaffungen besonders teurer Geräte können selbst für Menschen mit einem regelmäßigen Einkommen oft nicht sofort bezahlt werden. Im Jahr 2019 beträgt der Regelsatz für Arbeitslosengeld 2 gerade einmal 424 Euro. Für Personen, die ALG 2, auch Hartz IV genannt, beziehen, ist das Sparen für hochpreisige Anschaffungen demnach umso schwerer. Die einzig realistische Möglichkeit ist daher die Ratenzahlung. In unserem Ratgeber erfahren Sie, ob dies als Bezieher von ALG 2 möglich ist und was Sie dabei beachten sollten. Außerdem erfahren Sie, welche anderen Möglichkeiten Sie haben.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Finanzierungen werden ab einer bestimmten Höhe Einkommensnachweise verlangt. Dies ist vom Anbieter abhängig.
  • Ein Ratenkauf ist oft auch bei Bezug von ALG 2 möglich, solange eine positive Bonität nachgewiesen werden kann.
  • Die finanzielle Belastung einer monatlichen Raten sollte bei solch geringem Einkommen gut überlegt sein.

Welche Voraussetzungen müssen für einen Ratenkauf erfüllt werden?

Die Möglichkeit einen Kredit aufzunehmen, bleibt vielen Empfängern von Arbeitslosengeld 2 verwehrt. Das liegt daran, dass Banken bei der Vergabe von Krediten auch nach eventuellen Sicherheiten und einem regelmäßigen Arbeitseinkommen in bestimmter Höhe fragen, welches nachgewiesen werden muss.

Bei einem Ratenkauf ist dies jedoch oftmals nicht der Fall.

    Hierbei sind vor allem folgende Punkte entscheidend:

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
  • Ihr Hauptwohnsitz liegt in Deutschland.
  • Sie besitzen eine positive Bonität.

Nur bei sehr hohen Summen, die bei einem Ratenkauf finanziert werden sollen, müssen Einkommensnachweise vorgelegt werden. Entscheidend für die Genehmigung eines Ratenkaufs ist vielmehr die eigene Bonität. Diese wird in Form einer Schufa-Abfrage festgestellt.

Welche Informationen werden in der Schufa gespeichert?

Die Schufa ist eine Auskunftei, die Daten zum Zahlungsverhalten von Personen speichert und diese auf Anfrage an Unternehmen weitergibt. Dies soll den Unternehmen helfen, das Risiko eines Zahlungsausfalles beim Eingehen einer Geschäftsbeziehung mit dieser Person einschätzen zu können.

Für die Genehmigung eines Ratenkaufs ist es also entscheidend, dass Sie keine negativen Schufa-Einträge haben. Diese kommen zustande, wenn Sie eingegangene Zahlungsverpflichtungen nicht einhalten können. Wenn Sie in der Vergangenheit Ihre Zahlungsverpflichtungen also immer bedient haben, ist ein Ratenkauf durchaus möglich, auch wenn Sie ALG 2 beziehen.

Die Art der Ratenzahlung ist entscheidend

Es gibt verschiedene Arten von Ratenzahlungen. Bei solchen, die über eine Bank abgewickelt werden, handelt es sich meist um sogenannte „Finanzierungen“. Die Regeln für eine Finanzierung sind denen eines Ratenkredites ähnlich.

Daher sind sie für Bezieher von Hartz IV, bzw. Arbeitslosengeld 2 oft nur schwer zugänglich. In einigen Fällen sind Finanzierungen nur für Menschen mit festem Einkommen möglich. Allerdings bieten viele Shops auch für Menschen mit geringem Einkommen Finanzierungen an. Diese sind dann allerdings in der Höhe limitiert und hängen vom Anbieter ab.

Welche Shops bieten Ratenkäufe ohne Einkommensnachweis an?

Beispiele für Shops, die keine Einkommensnachweise für einen Ratenkauf verlangen, sind Saturn oder Media Markt. Allerdings gilt das nur für Einkaufswerte, die 1.500 Euro nicht übersteigen. Einfacher geht es da bei Shops, die mit Zahlungsanbietern wie BillPay, Klarna oder Billsafe zusammenarbeiten. Diese externen Zahlungsanbieter verlangen in der Regel keine Einkommensnachweise und setzen nur eine positive Bonität und ein Mindestalter von 18 Jahren für einen Ratenkauf voraus.

Was gilt es bei einem Ratenkauf mit Hartz IV zu beachten?

vorsicht bei ratenzahlung mit hartz iv

Die Aussicht auf eine neue Couch, einen neuen Fernseher oder eine neue Wohnungseinrichtung mag verlockend sein. Dennoch gilt: In Zeiten mit geringem Einkommen sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie dieses wenige Geld, im Fall von Hartz IV nur 424 Euro, noch für stetige monatliche Raten ausgeben wollen und können. Schließlich müssen Sie von diesem wenigen Geld Ihren Lebensunterhalt finanzieren und mögliche unvorhergesehene Ausgaben stemmen.

Führt dies dazu, dass Sie die Raten nicht mehr bezahlen können, kommt es schnell zu zusätzlichen Kosten in Form von Mahngebühren. Außerdem kann die Nichtbezahlung von Raten im schlimmsten Fall zu einer Kündigung der Ratenzahlung führen. Dadurch wird die Gesamtsumme sofort fällig.

Schnell melden sich in einem solchen Fall Inkassounternehmen, die noch mehr Gebühren verlangen. Einen Ratenkauf bei Hartz IV abzuschließen sollte daher nur in unbedingt notwendigen Fällen eine Option sein. Wichtig ist dabei, die Raten möglichst gering zu halten. Außerdem sollten Sie versuchen, jeden Monat einen kleinen Betrag zurückzulegen, um einen finanziellen Spielraum für eventuelle unerwartete Kosten aufzubauen.

Vor- und Nachteile eines Ratenkaufs bei ALG 2 oder Hartz IV

Vorteile

  • Notwendige Anschaffungen können sofort getätigt werden.
  • Für geringe Summen werden oft keine Einkommensnachweise verlangt.

Nachteile

  • Ratenkäufe verleiten dazu, mehr zu konsumieren. Dies kann schnell zu einer Verschuldung führen.
  • Die Zinsen für Ratenkäufe sind oft sehr teuer.

Alternative zum Ratenkauf bei ALG 2 oder Hartz IV

Alternative zur Ratenzahlung bei Gericht

Als Bezieher von ALG 2 können Sie neben einem Ratenkauf auch beim zuständigen Jobcenter die Übernahme der Kosten von notwendigen Anschaffungen beantragen. Ist dies nicht erfolgreich, bleibt als Alternative zu prüfen, ob sich ein kleiner Kredit aufnehmen lässt.

Dies finden Sie am besten mit dem Kredit-Vergleichsrechner von www.smava.de heraus. Hier geben Sie den benötigten Betrag sowie die gewünschte Laufzeit ein und erhalten mögliche Angebote verschiedener Banken.

Monate

%

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
[ Gesamtbewertungen: 0 | Durchschnitt: 0,00 ]
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.