Ratenzahlung bei ASOS möglich? Alternativen & Tipps

ASOS bietet in seinem Online Shop die perfekte Möglichkeit dazu. Allerdings kann der Einkaufswert schnell das eigene Budget übersteigen. Leider ist eine Ratenzahlung direkt bei ASOS nicht möglich. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie dennoch nutzen können, um Ihren Einkauf bei ASOS in bequemen Monatsraten abzuzahlen. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie dazu vorgehen müssen und welche Vor- und Nachteile die einzelnen Optionen mit sich bringen.

Das wichtigste in Kürze

  • Bei ASOS ist keine Ratenzahlung möglich.
  • Durch die Aufnahme eines Ratenkredits, welcher für den Einkauf genutzt wird können Sie trotzdem die bestellten Waren in Raten abzahlen.
  • Nutzen Sie eine Kreditkarte zum einkaufen, sollte diese über eine Teilzahlungsfunktion verfügen, damit Sie den Einkauf in Raten bezahlen können.
  • Entscheiden Sie sich für den Rechnungskauf über Klarna im ASOS-Online-Shop, so kann dieser Einkauf im Nachgang in eine Ratenzahlung umgewandelt werden.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es bei ASOS?


Um den Einkauf bei ASOS zu bezahlen stehen Ihnen als Kunde folgende Zahlungsarten zur Verfügung:

  • Kreditkarte
  • Apple Pay
  • Sofort-Überweisung
  • Gutscheine
  • Klarna Rechnungskauf

So nutzen Sie auch bei ASOS die Vorteile eines Ratenkaufs

Da ASOS selbst keinen Ratenkauf anbietet, müssen Sie einen “Umweg” gehen, um den Einkauf in Raten zu bezahlen. Dafür gibt es folgende drei Möglichkeiten:

  • Bezahlung mit Hilfe eines vorher aufgenommenen Ratenkredits.
  • Bezahlung mit der Kreditkarte, wobei der offene Betrag in Raten zurückgezahlt wird.
    Nutzung des Klarna Rechnungskaufs und nachträgliche Vereinbarung einer Ratenzahlung mit Klarna

Ratenzahlung mit einem Ratenkredit

Ratenkredite bieten den Vorteil, dass sie oft zu günstigeren Konditionen erhältlich sind als die Ratenkäufe bei vielen Händlern. In der Regel werden bei einem Ratenkredit 3-5 % Zinsen berechnet. Mit dem im Vorhinein ausgezahlten Kredit der Bank können Sie dann nach Herzenslust bei ASOS, aber auch anderen Händlern shoppen.

Voraussetzungen für einen Ratenkredit im Überblick

Grundsätzlich müssen folgende Mindestanforderungen für die Inanspruchnahme eines Kredits erfüllt sein:

  • Sie sind volljährig und verfügen über eine positive Bonität
  • Sie erhalten ein regelmäßiges Einkommen
  • Sie besitzen ein deutsches Konto.
  • Sie sind in Deutschland mit Ihrem Hauptwohnsitz gemeldet.

Je nach Bank können noch zusätzliche Kriterien für die Kreditvergabe herangezogen werden.

Wie findet man den günstigsten Kredit?

Die einfachste Möglichkeit, den für Sie günstigsten Kredit zu finden ist es, wenn Sie den nachstehenden Vergleichsrechner für Kredite von www.smava.de nutzen. Geben Sie dazu einfach den benötigten Kreditbetrag ein und wählen Sie die gewünschte Laufzeit aus. Anschließend werden Ihnen die besten Kreditangebote mehrerer Banken angezeigt. Entscheiden Sie sich einfach für das beste Angebot und werden direkt durch den Antragsprozess geleitet.

Kann ein Kredit für den Ratenkauf bei ASOS abgelehnt werden?

ASOS selbst kann den Kredit nicht ablehnen, da das Unternehmen nicht der Finanzierungspartner ist. Erfüllen Sie jedoch nicht die Voraussetzungen für einen Kredit der Bank, so wird diese Ihren Antrag für einen Kredit nicht genehmigen.

Ratenzahlung über eine Kreditkarte

Viele Kreditkarten bieten eine Teilzahlungsfunktion. Dadurch können Sie Ihren Einkauf, den Sie per Kreditkarte bezahlt haben, in bequemen Raten abzahlen.

Welche Voraussetzungen müssen für eine Kreditkarte erfüllt sein?

Bei der Beantragung einer Kreditkarte gelten die gleichen bereits genannten Voraussetzungen, wie für die Genehmigung eines Ratenkredits

Was kostet die Ratenzahlung über eine Kreditkarte ?

Bei einer Ratenzahlung über die Kreditkarte werden in der Regel hohe Zinsen fällig. Diese können bei bis zu 20 % p.a. liegen. Im Vergleich zu einem Ratenkredit ist dies eine sehr teure Variante.

Nachträgliche Vereinbarung einer Ratenzahlung beim Klarna Rechnungskauf

Wenn Sie während Ihres Einkaufs bei ASOS die Zahlungsart “Klarna Rechnungskauf” auswählen, so können Sie diese auch noch im Nachgang in eine Ratenzahlung umwandeln. Dazu gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Loggen Sie sich bei Klarna (app.klarna.com/login) mit Ihrer E-Mail-Adresse ein.
  2. Suchen Sie die betreffende Rechnung aus und gehen Sie auf “Zahlungsoptionen”.
  3. Wählen Sie “Ratenzahlung” und die gewünschte Laufzeit aus.
  4. Nach erfolgreicher Bonitätsprüfung kann Ihr Ratenzahlungsantrag genehmigt werden.

Vor- und Nachteile des Kauf auf Raten bei ASOS

Vorteile

  • Ratenkredite als Alternative zu einem Ratenkauf bieten oft sogar bessere Bedingungen.
  • Dringende Anschaffungen sind sofort möglich.
  • Ein Rechnungskauf über Klarna kann auch im Nachgang noch in eine Ratenzahlungsvereinbarung umgewandelt werden

Nachteile

  • Im Shop von ASOS ist die Auswahl eines Ratenkaufs nicht möglich.
  • Kreditkarten sind eine relativ teure Alternative für einen Ratenkauf
  • Die nachträgliche Umwandlung einer Rechnung bei Klarna kostet zusätzliche Gebühren.

Wissenswertes zum Ratenkauf

Die Vorteile eines Ratenkaufs oder Ratenkredits liegen auf der Hand. Zum einen wird die eigene finanzielle Flexibilität bewahrt und zum anderen können Sie sich Dinge leisten, für die Sie sonst längere Zeit hätten sparen müssen. Dennoch sollten Sie folgende Punkte im Vorfeld bedenken:

  • Ermitteln Sie im Vorfeld, welche Ratenhöhe in Ihr Budget passt.
  • Zu viele Ratenkäufe auf einmal können dazu führen, dass die gesamte finanzielle Belastung die eigenen Möglichkeiten übersteigen.
  • Kaufen Sie Produkte nur auf Raten, die Sie wirklich brauchen. Nutzen Sie diese nicht mehr, sind unter Umständen trotzdem noch die Monatsraten dafür zu zahlen.

Neben den eben gegebenen Tipps sollten Sie auch die folgenden rechtlichen Rahmenbedingungen beachten:

  • Eigentumsvorbehalt:
    Solange die letzte Rate nicht bezahlt ist, bleibt die gekaufte Ware das Eigentum des Händlers. Nutzen Sie einen Kredit zur vollständigen Bezahlung des Einkaufs, sind die Waren sofort in Ihrem Eigentum.
  • Geschäftsfähigkeit:
    Zum Abschluss eines Ratenkredits muss man voll geschäftsfähig sein. Dies ist erreicht, wenn man mindestens 18 Jahre alt ist und im Vollbesitz der geistigen Fähigkeiten.
  • Widerruf:
    Nach 14 Tagen endet die Widerrufsfrist sowohl bei einem Ratenkredit, als auch bei einem Ratenkauf.
  • Rücktritt:
    Kann die Ware nach dem Abschluss des Kaufs nicht durch den Verkäufer geliefert werden, so sind Sie berechtigt von dem Kauf zurücktreten.
  • Nachträgliche Vereinbarung einer Ratenzahlung:
    Wie oben beschrieben können auch Rechnungskäufe durch Klarna noch im Nachgang in Ratenzahlungen umwandeln.
  • Verjährung:
    Der Anspruch eines Verkäufers auf Zahlung des Kaufpreises verjährt nach drei Jahren. Mit jeder bezahlten Rate verschiebt sich diese Verjährungsfrist um einen weiteren Monat.
  • Privatinsolvenz
    Im Zuge einer Privatinsolvenz werden sämtliche finanziellen Belange durch einen Insolvenzverwalter geregelt. Dazu gehören auch Ratenkäufe und Ratenkredite.
  • 0% Finanzierung
  • Zinsen
  • Ratenzahlung bei negativer Bonität

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
[ Gesamtbewertungen: 0 | Durchschnitt: 0,00 ]
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.