Ratenzahlung bei POCO.de - Kosten, Voraussetzungen & Alternativen

Beim Möbeldiscounter POCO können Sie sich zu günstigen Preisen einrichten. Doch auch die relativ günstigen Preise übersteigen oft das Budget der Kunden. Genau für solche Fälle bietet POCO den Ratenkauf für seine Kunden an. Wie genau Sie diese Zahlungsart bei Ihrem nächsten Möbeleinkauf nutzen können und was es zu beachten gibt, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag. Außerdem erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile diese Art der Bezahlung mit sich bringt und welche Alternativen Ihnen zusätzlich offen stehen.

Das Wichtigste in Kürze

  • POCO arbeitet bei der Abwicklung der Ratenkäufe seiner Kunden mit Consors Finanz und Klarna zusammen.
  • Es kann gewählt werden zwischen einer klassischen Finanzierung mit festen Raten und der Möglichkeit flexible Raten abzuzahlen.
  • Der Mindesteinkaufswert für eine Ratenzahlung beträgt 150 Euro.
  • Die Abzahlung des Rechnungsbetrags kann über maximal 72 Monate gestreckt werden.
  • Eine 0%-Finanzierung ist nur in bestimmten Aktionszeiträumen möglich. In der Regel fallen Zinsen oder zusätzliche Gebühren an.

Voraussetzungen für einen Ratenkauf bei POCO


Damit Sie Ihre neuen Möbel von POCO auf Raten kaufen können, müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie haben die Volljährigkeit erreicht
  • Sie besitzen keinen negativen Schufa-Eintrag
  • Sie wohnen in Deutschland
  • Liefer- und Rechnungsadresse der Bestellung stimmen überein
  • Der Einkaufswert beträgt mindestens 150 Euro
  • Selbstständige müssen seit mindestens 12 Monaten Ihr Geschäft betreiben

Welche Gründe gegen die Genehmigung eines Ratenkaufs sprechen können erfahren Sie hier: Warum wurde der Ratenkauf abgelehnt?

Kann ich auch als Neukunde bei POCO einen Ratenkauf abschließen?

Auch als Neukunde steht Ihnen die Möglichkeit des Ratenkaufs zur Verfügung. Vorausgesetzt die genannten Bedingungen werden erfüllt.

Konditionen für den Ratenkauf bei POCO

Wenn Sie Ihren Einkauf bei POCO in Raten bezahlen wollen, so können Sie zwischen zwei Finanzierungsanbietern wählen. Auf der einen Seite steht Ihnen eine Finanzierung über Consors Finanz zur Verfügung. Auf der anderen Seite können Sie auch Klarna als Zahlungsanbieter wählen. Welche Konditionen bei den einzelnen Anbietern gelten, zeigt Ihnen die nachstehende Tabelle:

Consors FinanzKlarna
effektiver Jahreszins von 11,9%monatliche Gebühr von 0,45 Euro zuzüglich 11,95 % Zinsen
Laufzeit zwischen 6 und 72 Monaten wählbarMaximale Laufzeit von 24 Monaten
gleichbleibende Raten über die gesamte LaufzeitRate jeden Monat frei wählbar, mindestens jedoch 1/24 des Gesamtbetrags oder 6,95 Euro
Mindesteinkommen von 650 EuroKeine Einkommensnachweise nötig

Neben dem Ratenkauf können Sie Ihren Einkauf auch mit folgenden Zahlungsarten bezahlen:

  • Vorkasse per Überweisung
  • SEPA-Lastschriftverfahren
  • Sofort-Überweisung
  • Kreditkarte
  • PayPal
  • Barzahlung bei Abholung im Markt
  • Kauf auf Rechnung über Klarna

Bei Klarna haben Sie auch die Möglichkeit, einen Rechnungskauf im Nachgang noch in eine Ratenzahlung umzuwandeln.

Wie kann ein Ratenkauf bei POCO abgeschlossen werden?

Suchen Sie sich die gewünschten Artikel auf www.poco.de aus und legen diese in Ihren Warenkorb. Zum Abschluss der Bestellung gehen Sie zur Kasse und wählen die entsprechende Zahlungsart aus. Anschließend folgen Sie den Anweisungen und geben die erforderlichen Daten an.

Vor- und Nachteile des Ratenkaufs bei POCO

Vorteile

  • Hochpreisige Anschaffungen sind dank eines Ratenkaufs sofort möglich.
  • Der Ratenkauf kann direkt online beantragt werden.
  • Es kann gewählt werden zwischen festen und flexiblen monatlichen Raten.
  • Die maximale Laufzeit von 72 Monaten sorgt für kleine Monatsraten.

Nachteile

  • Die Zinssätze für den Ratenkauf sind recht hoch.
  • Ratenzahlungen verleiten zu übermäßigem Konsum und bilden so die Gefahr einer Schuldenfalle.

Alternativen zum Ratenkauf bei POCO

Da bei beiden Finanzierungsvarianten von POCO recht hohe Zinsen anfallen, ist es sinnvoll günstigere Alternativen zu suchen. Eine Möglichkeit besteht darin, bereits im Vorfeld einen Ratenkredit aufzunehmen. Dieser ist in der Regel zu deutlich günstigeren Zinsen zu bekommen. Mit dem von der Bank geliehenen Geld zahlen Sie dann einfach direkt Ihren Einkauf. Gemäß der Konditionen der kreditgebenden Bank zahlen Sie die monatlichen Raten ab. Welcher Kredit der beste für Sie ist, können Sie mit Hilfe des Kredit-Vergleichsrechners von www.smava.de herausfinden. Geben Sie dazu einfach den benötigten Betrag und die gewünschte Laufzeit ein. Im Anschluss sehen Sie die besten Angebote von verschiedenen Banken.

Weitere Informationen zum Ratenkauf

Da ein Ratenkauf zwar ein hohes Maß an Bequemlichkeit mit sich bringt, aber auch eine finanzielle Verpflichtung sollten Sie folgende Punkte im Vorfeld bedenken:

  • Stellen Sie vor Aufnahme des Kredits Ihre Einnahmen und Ausgaben gegenüber, um zu ermitteln wie hoch die monatliche Rate maximal sein darf. Denken Sie auch daran eine Reserve einzuplanen.
  • Vermeiden Sie es zu viele Ratenkäufe auf einmal abzuschließen. So behalten Sie den Überblick und bewahren sich die Möglichkeit in einem Notfall genügend finanziellen Spielraum für wichtige Anschaffungen zu haben.
  • Ratenkäufe sollten nur für Produkte abgeschlossen werden, die Sie lange Zeit benutzen und auch wirklich brauchen.

Zudem ist es hilfreich, die folgenden rechtlichen Begriffe zu kennen:

  • Eigentumsvorbehalt:
    Die gekaufte Ware bleibt solange das Eigentum des Verkäufers, bis die letzte Rate vollständig bezahlt ist.
  • Geschäftsfähigkeit:
    Wer im Vollbesitz seiner geistigen Fähigkeiten und mindestens 18 Jahre alt ist gilt als voll geschäftsfähig und darf Verträge wie einen Ratenkauf abschließen.
  • Widerruf:
    Zum Widerruf eines Ratenkaufs bleiben Ihnen 14 Tage nach dem Abschluss.
  • Rücktritt:
    Sollte der Verkäufer im Nachgang der Bestellung die Ware nicht liefern können, so sind Sie berechtigt vom Kauf zurückzutreten.
  • Nachträgliche Vereinbarung einer Ratenzahlung:
    Wählen Sie für Ihre Bestellung den Klarna Rechnungskauf als Zahlungsart, so können Sie auch im Nachgang einen Antrag auf Umwandlung in eine Ratenzahlung bei Klarna stellen. Beachten Sie aber, dass dafür zusätzliche Gebühren anfallen.
  • Verjährung:
    Der Anspruch des Verkäufers auf Zahlung des Kaufpreises verjährt grundsätzlich nach drei Jahren. Mit jeder monatlichen Rate, die Sie bezahlen wird diese Frist um einen weiteren Monat verlängert. Zudem hat der Händler die Möglichkeit innerhalb dieser Zeit weitere Maßnahmen, bis hin zu einem Vollstreckungsbescheid, zu ergreifen, um seine Ansprüche durchzusetzen.
  • Privatinsolvenz
    Während einer PRivatinsolvenz verwaltet der Insolvenzverwalter Ihr gesamtes Vermögen und die finanziellen Verpflichtungen. Darunter fallen auch abgeschlossene Ratenkäufe.
  • 0% Finanzierung
  • Zinsen
  • Ratenkauf trotz schlechter Bonität

Kontakt zum Anbieter

POCO selbst erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:


Telefon: 0800 – 76 26 665 (Mo.-Fr. 10:00 – 18:00 Uhr)
E-Mail: onlineshop@poco.de
Kontaktformular: Klicken Sie hier

Bei Fragen zum Finanzierungsservice von Consors Finanz wenden Sie sich an folgende Rufnummer:

Hotline Consors Finanz: 0911 – 369 30 00 (Mo. – So. 7:00 – 22:30)

Der Kundensupport von Klarna steht Ihnen unter dieser Hotline zur Verfügung:

Hotline Klarna: 0221 – 669 50 119.

Poco Versand

Anschrift: POCO Einrichtungsmärkte GmbH
Industriestraße 39
59192 Bergkamen
E-Mail: info@poco.de
Telefon: 0800 - 7626 - 665
Liefermethoden: DPD, Hermes, Spedition
Lieferzeitraum: 5-8 werktage
Liefergebiet:
Zertifikate: EHI, Trusted Shops
Mehr Infos

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
[ Gesamtbewertungen: 0 | Durchschnitt: 0,00 ]
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.